Spagyrik

Die Spagyrik ist eine ganzheitliche Heilmethode. Spagyrik bedeutet trennen und wieder zusammenfügen. Der Begriff stammt  aus dem Griechischen  spao (trennen) und ageiro (vereinen).

Paracelsus (1493-1541) gilt als Begründer der Spagyrik, deren gedankliche Ursprünge bis in die Antike, nach China und Indien zurückreichen.

Die Herstellung der spagyrischen Mittel erfolgt aus Pflanzen nach den Regeln der Alchemie in einem aufwendigen Verfahren. Dabei werden Giftstoffe und allergieauslösende Stoffe abgetrennt.

Sie werden meist als Mischungen eingenommen, individuell auf die jeweiligen Beschwerden genau abgestimmt. Sie wirken gleichermaßen auf körperlicher, seelischer und geistiger Ebene. Aufgrund ihrer Vielseitigkeit und der sehr guten Verträglichkeit können sie bei auch Kindern eingesetzt werden.

Die wohl bekannteste Dosierungsmethode sind die Globuli. Weitere Verabreichungsformen sind Tropfen und Salben.

zurück