Manual Therapie

Physiotherapeuten werden in einer speziellen Weiterbildung von 400 Stunden mit zusätzlicher Abschlussprüfung zum Manualtherapeuten ausgebildet.

Die Manuelle Therapie beinhaltet Untersuchung und Behandlung von Funktionsstörungen der Bänder und Gelenke des Bewegungsapparates. 

Abgestimmt auf die Anatomie und das Beschwerdebild wählt der Therapeut die optimalen Griffe und Mobilisationstechniken für eine schonende Behandlung.

Die Manuelle Therapie findet ihre Anwendung bei 

  • Gelenken der Gliedmaßen
  • Gelenken der Wirbelsäule
  • Kopf- und Kiefergelenken
  • Gelenken am Brustkorb und Becken

zurück